Samstag, 14. Januar 2017

Klassenarbeit

Für meine Schwester, vielmehr für meine Nichten, habe ich die Kostüme genäht. Das konnte ich Zeitgleich mit dem Kostüm für meinen Bruder machen.

Die jeweiligen Schulklassen meiner Nichten treten in ihrem Heimatort bei der Kindersitzung mit einem Tanz auf. Da meine Schwester diesen plant und mit organisiert, hat sie mich gebeten die Kostüme zu nähen. Die Schwierigkeit war, es sollte nach Möglichkeit nichts kosten, da nur ein beschränktes Budget zur Verfügung stand. So kramte ich, nachdem mir die Titel der Lieder verraten wurden, in meiner Stoffkiste und fand den goldenen Stoff. Eine weitere Schwester stiftete den Grünen. Problem gelöst.

Erstellen musste ich 6 Paar grüne Manschetten, 7 grüne Westen, 5 goldene Manschetten und 5 Krawatten in Gold.
Die Westen sind mit einem schwarzen Satinschrägband eingefasst. In die Manschetten habe ich eine sehr starke Bügeleinlage gebügelt, damit dies später schön in der Form aussieht. Hinterlegt habe ich diese mit schwarzer Baumwolle. Die habe ich genauso wie die Bügeleinlage immer in Vorrat. Im Lieferumfang der Manschetten sind auch Druckknöpfe enthalten, die meine Schwester allerdings selber anbringen wird. Da die Handgelenke der Kinder doch unterschiedlich dick sind. Die Krawatten habe ich an den Enden mit schwarzen Futterstoff aus Polyester hinterlegt. Da hatte ich auch noch einen kleinen Rest.

Die Schnitte der Westen habe ich mir von alten Kostümwesten meiner Nichten übertragen. Die Manschetten habe ich nach Abbildungen aus dem Internet mit viel probieren erstellt. Den Schnitt der Krawatten habe ich einfach von einer alten Krawatte meines Vaters übernommen.  ~ArtbyMiJa




Neues für Karneval

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

wie ich ja im letzten Jahr angekündigt habe beschäftigte ich mich mit der Erstellung eines Karnevalkostüms für meinen Bruder. Ihm gefällt das Schottenkostüm, welches ich für mich genäht habe. Demnach habe ich ihm ein eigenes genäht. Klar hat es ein paar andere Details als meins aber der Gesamtcharakter ist der Selbe.

Den Stoff für den Kilt habe ich wieder einmal im Fundus meiner Mutter und den unendlichen Weiten des Dachbodens gefunden. Es ist ein Baumwoll-Kunstgewebe-Gemisch.
Das Hemd ist aus Baumwolle in Altweiß/Creme (sieht auf den Bildern immer anders aus als live^^). Leider musste ich den doch kaufen.
Die Jacke ist komplett aus Wolle. Da hatte ich echt Glück, da ich diese als Restposten im Stoffgeschäft meines Vertrauens gekauft habe.
 Diesmal habe ich in jedes Kleidungsstück auch mein Logo eingenäht. Das hat meine Schwester mal für mich gemacht. Aber Überzeugt euch doch selber.
~ArtbyMiJa







 

Sonntag, 6. November 2016

Neues Projekt für Karneval

Hallo zusammen.

Ich dachte mir, dass ich euch informiere was so als nächstes ansteht. Und zwar wird es das Karnevalskostüm für meinen Bruder.
Er fand meine Interpretation des Schotten so gelungen, dass er gerne auch einen hätte. Nur gut, dass ich die Schnittmuster alle habe und er bis auf um den Bauch rum, meine Größe hat^^

Ich brauchte nur das Material zu kaufen für die Jacke. Den Stoff für den Kilt habe ich auf dem Dachboden meiner Mutter gefunden. Das ist eine wahre Schatzkammer da oben. Stoff für das Hemd habe ich noch, da ich damals für mich so viel gekauft hatte um mir ein zweites zu machen. Naja daraus wird jetzt nix. Außerdem habe ich ja eins.

So also geht es an die Arbeit. Die meiste Arbeit daran wird das legen der Falten im Kilt sein. Nun dann auf gutes Gelingen...
~ArtbyMiJa

Donnerstag, 3. November 2016

Palim Palim

Ich wurde zwar schon vorgestellt, aber von mir auch noch ein herzliches Hallöle!
Kurz zu mir: Ich bin Nisi oder Denise, wie ihr wollt. Wenn es die Zeit zulässt neben Uni und eigenem Haushalt, nähe ich auch schon mal. Mir schweben aber weniger Klamotten im Kopf herum, die ich nähen würde (außer die mittelalterlichen), sondern eher etwas wie Taschen. Also für Laptops, Kindle, Handys usw. Das zumindest für den Anfang. Aber ich finde einfach, dass die meisten herkömmlichen Sachen für Geräte in Geschäften immer so langweilig aussehen oder zu schlicht oder oder oder. Aber auf etwas eigenes kann man stolz sein, finde ich. Und man kann es nach den eigenen Wünschen gestalten. Oder anderen eine kleine Freude bereiten. Vielleicht kommen irgendwann noch Klamotten dazu, ich wollte mich mal an Cosplays versuchen, vor allem für den Japantag oder die Gamescom.
Na denn, auf eine schöne Zeit und gute Zusammenarbeit!
~Nisi

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Zuwachs...

Hallo liebe Leser,

im Moment ist es ja was ruhig um mich und meine Projekte geworden. Das liegt nicht daran, wie der Titel vermuten lässt, dass ich Nachwuchs bekommen habe. Nein, ich habe im Moment leider privat einiges um die Ohren.
Aber ihr sollt nach wie vor Näharbeiten sehen.

Dazu habe ich mir Verstärkung geholt. Meine Nichte Denise. Sie hat gerade das Nähen für sich entdeckt und wird hier demnächst ihre Arbeiten vorstellen. Sie ist noch ganz am Anfang und sicherlich sind die Werke nicht perfekt aber es ist schön "Nachwuchs" bekommen zu haben.

Also wenn ihr einen Beitrag seht, achtet einfach darauf wer ihn veröffentlicht habt. Das könnt ihr an folgendem Vermerk erkennen:

~ Nisi 
Meine Werke könnt ihr dann an folgendem Vermerk erkennen
~ArtbyMiJa

Also, bleibt bei mir und bis bald...


Euer
ArtbyMiJa

Montag, 23. Mai 2016

Haremshose

Endlich!

Nach langer Zeit bin ich dazu gekommen, etwas zu nähen. Diesmal für mich. Ich habe den Mut gefunden, Dinge zu erstellen die "Straßentauglich" sind.

Da der Sommer vor der Türe steht und ich für etwas mildere Tage nicht die dicken und schweren Schlabberhosen anziehen will, habe ich mir bei Burda den Schnitt für die Haremshose runtergeladen. Es ist etwas Puzzlearbeit die einzelnen Teile zusammen zu kleben aber es geht recht fix. Sie sind gut und sehr verständlich beschriftet.

Da der Schnitt eine kurze bzw. 3/4 Hose vorsieht und ich nicht gerne kurze Hosen trage, habe ich ihn geändert. Er wurde quasi nur verlängert. Und ich habe einen Bund an die Beine genäht. Finde es wesentlich angenehmer zu tragen.
Leider ist mir in der ersten Hose beim verlängern ein Fehler passiert. Ich verlängerte sie an der falschen Seite. Anstelle der Beine, habe ich den Schoß verlängert. Nun ja aber man könnte meinen es muss so sein. Bei der zweiten Hose habe ich es dann richtig gemacht.

Die Hose in Jeansoptik ist ein Baumwollmischgewebe. Das ist auch die Hose mit dem Manko.
Die schwarze Hose ist dann das zweite Werk, welches ich auch öfter auf der Straße tragen möchte.

In beide kommt eine Kordel und mehrere Gummizüge. Das ist recht einfach. Nur mit der Gummilänge hatte ich zwei Anläufe nötig. Ich habe dann für mich entschieden, dass es ca. Bauchumfang minus 30 % sind. Das kommt gut hin, damit es nicht zu eng oder weit wird.



Hier sieht man die Hose mit dem tiefen Hosenboden. Verrlängerter Schoß



Die schwarze Hose ist dann mit verlängertem Bein




Logo

Hallo ihrLieben!

Endlich habe ich ein paar Logos zum einnähen in meine Werke. Meine Schwester hat sie für mich erstellt. Vielen Dank dafür!